5 Spiele – 13 Punkte

Die letzten beiden Spiele unserer KM hatten es in sich!
Zwölfaxing fühlte sich sowohl von unserer Mannschaft, als auch vom Schiedsrichter betrogen bzw. benachteiligt.
Eine, ohne Fremdeinwirkung passierte, (leider Gottes!!) schwere Verletzung eines Zwölfaxing Akteurs, wurde nach Meinung des gegnerischen Trainers von unseren Jungs unfair ausgenutzt.
Der Ball hätte ins Seitenout gespielt werden sollen. Allerdings erfolgte der erfolgreiche Torabschluss innerhalb von ca. 5 Sekunden…
Schon viel diskutiert und kommentiert… Das Remis geht in Ordnung.
“Vor dem Spiel hätte ich den einen Punkt sofort unterschrieben.“, so Trainer Wolfgang Quinz.

Das Spiel gegen die sehr spielstarke Mannschaft von Brunn II wurde etwas glücklich gewonnen.
Beide Mannschaften zeigten teils schöne Kombinationen; und nach einer solchen versenkte Stefan Ritthammer das Leder in der 20. Minute zum 1:0 im Netz.
Siebenhirten dominierte die ersten 30 Spielminuten, dann hatte jedoch Brunn II bis ca. zur 70 Minute mehr vom Spiel und auch einige gute Ausgleichsmöglichkeiten.
Matthias Bauer im Tor zeigte eine bravouröse Leistung und vereitelte die besten Chancen des Gegners!!
Der eingewechselte Imdat Topaloglu attackierte dann den gegnerischen Tormann bei einem Abschlag und lenkte den Ball im Zweikampf zum vielumjubelten 2:0 ins Tor!
Den Schlusspunkt setzte dann der ebenfalls eingewechselte Armin Zejlkovics, der nach einem abgewehrten Schuss von Ritthammer zum 3:0 einschob.
Wieder einmal ein „goldenes Händchen“ beim Wechseln bewiesen…
Der Sieg ist zu hoch ausgefallen und war auch etwas glücklich, das hätte auch anders enden können….

Das nächste Spiel findet am Sonntag dem 15.9.2019 um 16:30 in Velm statt.
„Die liegen uns nicht und sind ein bisschen unser Angstgegner“ meint Trainer Quinz.

Mit der Einstellung und dem Kampfgeist aus den letzten Spielen ist aber sicher auch in Velm einiges möglich. Wir freuen uns auf ein spannendes Spiel.


Schreibe einen Kommentar