SC-Siebenhirten weiterhin ungeschlagen !

10 Spiele sind in der 2. Klasse Mitte/Ost in der Niederösterreichischen Liga absolviert – und der Sportclub Siebenhirten ist weiterhin ungeschlagen.

Siebenhirten belegt den 1. Tabellen Platz mit 26 Punkten !
Punkte-gleich mit Gumpoldskirchen, jedoch noch ohne Niederlage.
8 Siege – 2 Unentschieden und einer Wahnsinns Tordifferenz von +37 (41:4).

Die letzten 2 Spiele konnten somit auch gewonnen werden.
Souverän mit 5:0 gegen Münchendorf. Tore durch: Christoph Dorfer (11., 86.), Stefan Ritthammer (53.), Clemens Sujer (77.), Imdat Topaloglu  (87.)

Sowie 1:0 gegen Unterwaltersdorf wo Armin Zeljkovic das Tor in der 38. Minute erzielte

Das nächste Spiel ist am Sa, 19.10. vor heimischen Publikum gegen Erlaa.

2.Klasse Mitte/Ost 2019/20 – Tabelle nach 10 Spieltagen

Schreibe einen Kommentar

ALLE JAGEN SIEBENHIRTEN

Siebenhirten ist als einziges Team noch ungeschlagen, könnte seinen Vorsprung diese Woche noch ausbauen.
Siebenhirten ist etwas überraschend der Dominator der Saison. Diese Woche könnten die Liesinger ihre Führung weiter ausbauen, weil sie gegen Münchendorf eine vergleichsweise einfache Aufgabe haben, während die Konkurrenz im Infight ist.
GUMPOLDSKIRCHEN UND ZWÖLFAXING GEFORDERT
Erlaa muss nach Gumpoldskirchen. Die Gäste könnten sich im Falle eines Sieges zumindest nach Verlustpunkten gerechnet an den Weinortlern vorbeiziehen. Topfavorit Zwölfaxing empfängt Brunn II. Der Landesliga-Nachwuchs braucht bei den zuletzt schwächelnden Flamingos einen Sieg, um den Anschluss nach vorne nicht völlig zu verlieren. Der Vierte Achau kann gegen Schießbude Ebergassing was für die Tordifferenz tun. Eichkogel ist gegen Velm Favorit. Unterwaltersdorf darf gegen Mödling nicht patzen und Laxenburg könnte sich mit einem Sieg gegen Lanzendorf im Mittelfeld festsetzen.
Die nächste Runde:
Freitag, 19.30 Uhr: VfB Mödling – Unterwaltersdorf, Gumpoldskirchen – Erlaa.
Samstag, 15.30 Uhr: Ebergassing – Achau, Laxenburg – Lanzendorf, Eichkogel – Velm.
Sonntag, 11 Uhr: Siebenhirten – Münchendorf, Zwölfaxing – Brunn II.

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Tabellenführung nach klarem Auswärtssieg!

Tabellenführung nach klarem Auswärtssieg! Lanzendorf:Siebenhirten 0:8

Licht und Schatten trotz klarem Erfolg.
Nach ausgeglichenen 10 Minuten und einem Warnschuss der Heimischen, den Sebastian Dorfer abwehrt, geht Siebenhirten 1:0 in Führung.
Clemens Sujer spritzt in einen Pass der gegnerischen Verteidigung,  düpiert zwei Gegenspieler und schiebt überlegt ein. Kurz später bereitet er das 0:2 durch Lukas Hintersteiner mustergültig vor.

Weitere 2 Tore durch Sujer bringen eine klare 4:0 Pausenführung.
Nach der Halbzeit kommt Lanzendorf motiviert aus der Kabine und bestimmt phasenweise das Spiel .
Ein vergebener Elfer von Lanzendorf (übers Tor) weckt Siebenhirten wieder auf.
Natapong Prompa versenkt auf der Gegenseite einen Elfmeter nach Foul an Max Eckert. Danach geht es wieder Schlag auf Schlag und Armin Zejlkovic, Christoph Dorfer und „Fatih“ Topaloglu sorgen für den Endstand von 8:0.
Nach einer sehr guten ersten Halbzeit war nach Wiederanpfiff bis zur 70. Minute der Wurm drin.

„Das zeigt nur wieder einmal,dass man gegen jeden Gegner immer voll da sein muss und das die ganze Klasse sehr eng beisammen liegt und jeder jeden gefährden kann.
Für die Entwicklung der Mannschaft ist es erfreulich, dass wir wieder zu Null gespielt haben und am Ende noch einmal zulegen konnten“, meint Trainer Wolfgang Quinz.
Auf Grund der anderen Ergebnisse des Spieltages liegt Siebenhirten nun mit 20 Punkten aus 8 Spielen an der Tabellenspitze !!
Gratulation, und weiter so…

2.Klasse Ost/Mitte – Tabelle vom 30.09.2019

Schreibe einen Kommentar

6 Spiele ungeschlagen

1:1 ; Remis in Velm
Bei guten äußeren Bedingungen am Sonntagnachmittag in Velm startete Siebenhirten besser
ins Spiel, jedoch hielt Velm gut dagegen. Bereits in der 12. Minute entscheidet der Schiri auf Elfmeter für Siebenhirten. Der gegnerische Tormann hält den gut geschossenen Strafstoß von Clemens Sujer. Siebenhirten drängt weiter, der gegnerische Torhüter vereitelt aber einige sehr gute Chancen, unter anderem pariert er einen Kopfball nach einer Ecke (hinter der Linie?) ausgezeichnet. Kurz danach die nächste Topchance, doch Sujer verstolpert, ehe Ritthammer den Ball aus Abseitsposition ins Tor bugsiert.
Halbzeitstand 0:0
Kurz nach Wiederbeginn ein hoher Ball über die Abwehr und Sujer überhebt den Torhüter.
Geteilte Meinungen über eine mögliche Abseitsposition des Schützen, die Situation war zumindest sehr knapp…
Nach dem Gegentor gibt Velm nicht auf und kommt nach einem Ausflug von Goalie Bauer, der den Ball nicht klären kann, etwas glücklich zum Ausgleich.
Der gegnerische Stürmer spielt den Ball aus spitzem Winkel Richtung Tor, wollte er passen ??, wo er von der Stange ins Tor springt.
„Ich hatte den Passweg zu, ich hätte nicht geglaubt dass er den Ball aufs Tor spielt.“, meint Clemens Hauser zum Gegentreffer. Ein letzter Rettungsversuch von Matthias Bauer gelingt erst hinter der Torlinie.
Danach geht das Spiel hin und her, noch eine gute Chance für Sujer und vielleicht 2-3 Halbchancen die nicht genützt werden. Außerdem bestand immer wieder die Gefahr einen Konter einzufangen.

Ein etwas schmeichelhaftes Remis für Velm, lobende Worte des gegnerischen Trainers und auch einiger Spieler, selbst der Schiri meinte, dass Siebenhirten eine Klasse stärker gespielt hat…

Fazit: 6 Spiele ungeschlagen, noch nicht am Zenit leistungsmäßig, was auf weitere starke Vorstellungen der jungen Mannschaft hoffen lässt !!

Nächstes schweres Spiel schon am Sonntag, 22.9.,  16:00 , gegen Achau, unseren unmittelbaren Tabellennachbarn !!!
Diese Mannschaft verdient unsere volle Unterstützung!!

Schreibe einen Kommentar

5 Spiele – 13 Punkte

Die letzten beiden Spiele unserer KM hatten es in sich!
Zwölfaxing fühlte sich sowohl von unserer Mannschaft, als auch vom Schiedsrichter betrogen bzw. benachteiligt.
Eine, ohne Fremdeinwirkung passierte, (leider Gottes!!) schwere Verletzung eines Zwölfaxing Akteurs, wurde nach Meinung des gegnerischen Trainers von unseren Jungs unfair ausgenutzt.
Der Ball hätte ins Seitenout gespielt werden sollen. Allerdings erfolgte der erfolgreiche Torabschluss innerhalb von ca. 5 Sekunden…
Schon viel diskutiert und kommentiert… Das Remis geht in Ordnung.
“Vor dem Spiel hätte ich den einen Punkt sofort unterschrieben.“, so Trainer Wolfgang Quinz.

Das Spiel gegen die sehr spielstarke Mannschaft von Brunn II wurde etwas glücklich gewonnen.
Beide Mannschaften zeigten teils schöne Kombinationen; und nach einer solchen versenkte Stefan Ritthammer das Leder in der 20. Minute zum 1:0 im Netz.
Siebenhirten dominierte die ersten 30 Spielminuten, dann hatte jedoch Brunn II bis ca. zur 70 Minute mehr vom Spiel und auch einige gute Ausgleichsmöglichkeiten.
Matthias Bauer im Tor zeigte eine bravouröse Leistung und vereitelte die besten Chancen des Gegners!!
Der eingewechselte Imdat Topaloglu attackierte dann den gegnerischen Tormann bei einem Abschlag und lenkte den Ball im Zweikampf zum vielumjubelten 2:0 ins Tor!
Den Schlusspunkt setzte dann der ebenfalls eingewechselte Armin Zejlkovics, der nach einem abgewehrten Schuss von Ritthammer zum 3:0 einschob.
Wieder einmal ein „goldenes Händchen“ beim Wechseln bewiesen…
Der Sieg ist zu hoch ausgefallen und war auch etwas glücklich, das hätte auch anders enden können….

Das nächste Spiel findet am Sonntag dem 15.9.2019 um 16:30 in Velm statt.
„Die liegen uns nicht und sind ein bisschen unser Angstgegner“ meint Trainer Quinz.

Mit der Einstellung und dem Kampfgeist aus den letzten Spielen ist aber sicher auch in Velm einiges möglich. Wir freuen uns auf ein spannendes Spiel.

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Optimaler Saisonstart!

Unsere KM startet mit 3 Siegen und einem Score von 17:2 in die Herbstsaison.
Nach starken Leistungen in den beiden Auswärtspartien gegen Laxenburg und Ebergassing gelang auch im ersten Heimspiel (auf erneuertem Rasen !!) eine Topleistung. Absteiger ASK Eichkogel wurde mit 4:0 souverän besiegt!
Auffallend die tolle Form einiger Akteure wie Sujer,Dorfer,Hintersteiner, Zafari;
was aber die Leistungen der anderen Spieler nicht schmälern soll!
Ein sehr sicherer Rückhalt ist natürlich auch Goalie Matthias Bauer.
Der Rest der Mannschaft befindet sich aber ebenso in guter Verfassung, was der Vorbereitung unter Trainer Wolfgang Quinz zuzuschreiben ist.
Kurz gesagt: die Räder greifen, das Werkl läuft!

Gespannt kann man schon auf das Wochenende blicken:
Spiel in Zwölfaxing, gegen den ebenfalls mit dem Punktemaximum gestarteten Absteiger!!
Samstag 31.8.2019 um 17:00
Unsere KM freut sich schon auf Eure Unterstützung!!!

Schreibe einen Kommentar

SIEBENHIRTEN LÄSST EICHKOGEL KEINE CHANCE

FULMINANTER START DER HEIMELF

Vor über 100 Zusehern starteten die Hausherren aus Liesing mit einem aggressiven Angriffspressing in die Partie und stellten die Eichkogler Defensive vor große Probleme. Kaum ein Pass der Gäste verließ die eigene Hälfte. „Wir haben in der ersten Hälfte ein Pressing gespielt, das unwahrscheinlich gut war“, ist Siebenhirten Trainer Wolfgang Quinz begeistert vom Einsatz seines Teams.
Nach einem Angriff über die linke Seite passte Christoph Dorfer den Ball scharf in Richtung „Sechzehner“, wo Clemens Sujer einen Verteidiger stehen ließ und im eins-gegen-eins mit Tormann Jan Liska einen kühlen Kopf bewahrte.

Kurz nach der Pause kam Eichkogel immer besser ins Spiel – zwingende Chancen blieben jedoch aus. „In diese Phase setzten die Liesinger aber weiterhin Akzente in der Offensive. Daraus resultierten zwei Eigentore: Das erste erzwang Stefan Ritthammer durch seinen Einsatz im Strafraum und das zweite Tor fiel nach einem Stellungsfehler nach einem Standard. Bereits nach dem 2:0 ließ die Gegenwehr der Gäste stark nach und eröffnete der Quinz-Elf somit immer mehr Räume. Diese wurden kurz vor dem Schlusspfiff ein weiteres Mal durch Dorfer genutzt, der eine gute Mannschaftsleistung der Siebenhirtner abrundete. „Wir haben heute wirklich sensationell gespielt“, resümierte Quinz nach dem Spiel.

Schreibe einen Kommentar

Hoher Sieg des SCS gegen Ebergassing

Auch im zweiten Spiel der Saison gewinnt der Sportclub Siebenhirten hochhaus mit 8:2 (2:4) gegen den SC Ebergassing und das Auswärts.

Die Tore für Siebenhirten erzielten:

Christoph Dorfer (14.) zum 0:1
Stefan Ritthammer (23.) zum 1:2
Clemens Sujer (27.) zum 1:3
Clemens Sujer (30.) zum 1:4
Christoph Dorfer (62.) zum 2:5
Maximilian Eckert (73.) zum 2:6
Christoph Dorfer (76.) zum 2:7
David Steinwender (79.) zum 2:8

Schreibe einen Kommentar