Spieler der Runde 15 ist…

Mathias Bauer (SC Siebenhirten)

Nach dem Sieg im Spitzenspiel der Vorwoche hatte Siebenhirten mit einem weiteren Dreier die Chance sich die Winterkrone aufzusetzen. Auswärts gegen VfB Mödling musste man in der ersten Hälfte hinnehmen, dass der Gegner stärker spielte und die ersten guten Möglichkeiten verbuchte. Im zweiten Abschnitt wurden die Gäste stärker und sorgten knapp vor dem Ende mit dem einzigen Treffer für die Entscheidung. Mathias Bauer bot im Tor von Siebenhirten eine starke Leistung und hielt den Kasten sauber, er trug seinen Teil dazu bei, dass seine Mannschaft nach 15 Runden den Herbstmeistertitel feiern konnte.

HERBSTMEISTER 2. Klasse Ost-Mitte!!!

SC SIEBENHIRTEN – HERBSTMEISTER 2. Klasse Ost-Mitte!!!

Es ist zwar ein „Titel ohne Mittel“, aber unsere  junge Mannschaft hat sich diesen Titel redlich verdient.

43 Tore erzielt,

nur 5 Gegentreffer erhalten, davon kein Gegentor zu Hause kassiert !!!

10 Siege, 3 Remis und 1 Niederlage

3. Platz in der Fairplay Wertung

5. Platz in der Heimtabelle,

1. Platz in der Auswärtstabelle

4. (Clemens Sujer 13 Tore) und 9. (Christoph Dorfer 9 Tore) in der Torschützenliste

Basierend auf einer sehr starken Abwehr, mit einem Torhüter, der  mehr als nur ein Rückhalt war, startete Siebenhirten fulminant in eine tolle Herbstsaison.

Laxenburg wurde auswärts mit 0:5 besiegt, Ebergassing gar mit 2:8 zu Hause geschlagen und in der 3. Runde folgte  mit 4:0 der erste Heimsieg gegen Eichkogel.

Im Auswärtsspiel gegen den angekündigten Titelfavoriten Zwölfaxing ereichte man ein 1:1 Remis, das für einigen Gesprächsstoff sorgte..

Die junge Truppe von Brunn/Geb. II wurde etwas zu hoch mit 3:0 besiegt. Darauf folgte ein 1:1 gegen Velm.

Drei Siege mit einem Torverhältnis von 18:0; jeweils 5:0 gegen Achau und Münchendorf ( beides Heimspiele) und 0:8 gegen Lanzendorf A (auswärts) bestätigen die gute Form des Teams.

Der 0:1 Auswärtserfolg bei Unterwaltersdorf ist etwas glücklich, das 0:0 im Derby gegen Erlaa entspricht hingegen den gezeigten Leistungen.

Moosbrunn fügt Siebenhirten in der 13. Runde die erste Niederlage zu und siegt nicht unverdient 1:0.

In den letzten beiden Partien siegt unser Team mit dem Minimalergebnis von 1:0. Titelmitfavorit Gumpoldskirchen wird zu Hause besiegt, während ein spätes Tor den Auswärtssieg und den Herbstmeistertitel im Spiel gegen Mödling besiegelt.

In den ersten 7 Saisonspielen hütete Matthias Bauer das Tor und rettete die Mannschaft mit einigen unglaublichen Aktionen einige Male vor einem Gegentor, ehe er sich im Spiel gegen Achau eine Handverletzung zuzog, das Spiel aber mit Schmerzen und ohne Gegentor beendete…

Sebastian Weiterlesen

SC-Siebenhirten weiterhin ungeschlagen !

10 Spiele sind in der 2. Klasse Mitte/Ost in der Niederösterreichischen Liga absolviert – und der Sportclub Siebenhirten ist weiterhin ungeschlagen.

Siebenhirten belegt den 1. Tabellen Platz mit 26 Punkten !
Punkte-gleich mit Gumpoldskirchen, jedoch noch ohne Niederlage.
8 Siege – 2 Unentschieden und einer Wahnsinns Tordifferenz von +37 (41:4).

Die letzten 2 Spiele konnten somit auch gewonnen werden.
Souverän mit 5:0 gegen Münchendorf. Tore durch: Christoph Dorfer (11., 86.), Stefan Ritthammer (53.), Clemens Sujer (77.), Imdat Topaloglu  (87.)

Sowie 1:0 gegen Unterwaltersdorf wo Armin Zeljkovic das Tor in der 38. Minute erzielte

Das nächste Spiel ist am Sa, 19.10. vor heimischen Publikum gegen Erlaa.

2.Klasse Mitte/Ost 2019/20 – Tabelle nach 10 Spieltagen

Alle jagen Siebenhirten

Siebenhirten ist als einziges Team noch ungeschlagen, könnte seinen Vorsprung diese Woche noch ausbauen.
Siebenhirten ist etwas überraschend der Dominator der Saison. Diese Woche könnten die Liesinger ihre Führung weiter ausbauen, weil sie gegen Münchendorf eine vergleichsweise einfache Aufgabe haben, während die Konkurrenz im Infight ist.
GUMPOLDSKIRCHEN UND ZWÖLFAXING GEFORDERT
Erlaa muss nach Gumpoldskirchen. Die Gäste könnten sich im Falle eines Sieges zumindest nach Verlustpunkten gerechnet an den Weinortlern vorbeiziehen. Topfavorit Zwölfaxing empfängt Brunn II. Der Landesliga-Nachwuchs braucht bei den zuletzt schwächelnden Flamingos einen Sieg, um den Anschluss nach vorne nicht völlig zu verlieren. Der Vierte Achau kann gegen Schießbude Ebergassing was für die Tordifferenz tun. Eichkogel ist gegen Velm Favorit. Unterwaltersdorf darf gegen Mödling nicht patzen und Laxenburg könnte sich mit einem Sieg gegen Lanzendorf im Mittelfeld festsetzen.
Die nächste Runde:
Freitag, 19.30 Uhr: VfB Mödling – Unterwaltersdorf, Gumpoldskirchen – Erlaa.
Samstag, 15.30 Uhr: Ebergassing – Achau, Laxenburg – Lanzendorf, Eichkogel – Velm.
Sonntag, 11 Uhr: Siebenhirten – Münchendorf, Zwölfaxing – Brunn II.